Flügelt ein kleiner, blauer Falter ...
Heimatforschung Fürstenhagen
 
Einheimische Falter des Weserberglandes
Hesperiidae - Dickkopffalter
Thymelicus sylvestris - Braunkolbiger Braun-Dickkopffalter
Rand
 
aa

Er fliegt von Süd- und Westeuropa bis Vorderasien von Mitte Juni bis Mitte August. Unserer zeigt sich am 8. Juni 2007 frisch aus dem Ei gepellt. Über Treibhauseffekte können Schmetterlinge nur lachen: Mehr Sonne! Mehr Wärme! Der Sommerfalter schlüpfte kalendarisch schon im späten Frühjahr und zeigt uns an, daß klimatisch schon Sommer ist.

Die Art liebt sonniges Offenland mit nektarreichen Blumenwiesen. Die grünen Raupen begnügen sich mit Gräsern (Wolliges und Weiches Honiggras, Holcus lanatus und Holcus mollis).

Von der verwandten Gattung Ochlodes unterscheidet er sich durch einheitlich gefärbte Unterseite der Hinterflügel. Insgesamt ist die Art etwas kleiner. Die hier nicht sichtbaren Vorderflügel des Thymelicus weisen einen dunklen Außensaum auf.

Von der eng verwandten Art Thymelicus lineola unterscheidet sich sylvestris durch die braunen Fühlerkolben: lineola hat schwarze.

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Pärchen läßt sich Zeit. Links sehen wir das Weibchen, rechts das Männchen.

aa
Thymelicus sylvestris
Foto:K.Kunze, Fürstenhagen (Bramwald) 10.6.2007


 
Thymelicus sylvestris - Paarung
Foto: K.Kunze, Fürstenhagen (Bramwald) 1.7.2007
 

Foto:K.Kunze, Fürstenhagen (Bramwald) 15.6.2011
  Weiterführend: Lepiwiki, Schmetterling-Raupe    

 

E-Post